Fakten zum Projekt

Bauherr

Amt für Umwelt des Kantons Solothurn

Planung und Bauleitung

Kissling + Zbinden AG in Ingenieurgemeinschaft PG Bau: ARGE Emme Auen

Ausgangslage

Die letzten 4.8 km der Emme zwischen dem Wehr Biberist und der Einmündung in die Aare in Luterbach / Zuchwil weisen erhebliche HWS Defizite auf:

  • Die Abflusskapazität ist zu gering.
  • Es besteht eine Verklausungsgefahr bei mehreren Brücken.
  • Dammbrüche bei Überströmung sind wahrscheinlich.
  • Das Gerinne verläuft auf weiten Strecken kanalisiert und weist somit erhebliche ökologische Defizite auf.

Diesen Defiziten wird mit einem umfassenden Hochwasserschutz- und Revitalisierungsprojekt begegnet.

Termine

  • Planung: 2012 - 2019
  • Bau: 2016 - 2022
  • Aktueller Stand: Ausführung

Bausumme

CHF ca. 70 Mio., Anteil Wasserbau: 40%

Projektbeschrieb

Amt für Umwelt, Kanton Solothurn

315_ui_25_emme.pdf

Baufortschritt

März 2018

Januar 2018

2017