Nach der erfolgreichen Inbetriebnahme des Einbahnregimes schreiten die Bauarbeiten zügig voran.

Oktober 2021: Die Werkleitungen eilen dem Strassenbau voraus und sind bereits bis in den Bereich des Bahnüberganges im Worbboden verlegt. Die Grabenauffüllungen sind in Arbeit und ermöglichen anschliessend das Versetzen der Randabschlüsse und die Anpassungen an die abgrendenzend Vorplätze. Der Belag wird etappenweise eingebaut und schrittweise dem Verkehr übergeben. Die sich ständig ändernden Gegebenheiten im Projektperimeter erfordern eine detaillierte Planung der nächsten Arbeitsschritte damit  der Verkehr und die Zufussgehenden immer sicher den Baustellenbereich passieren können.



Nach der erfolgreich abgeschlossenen Intensivbauphase, welche für das Versetzen der Betonelemente für den Enggisteinbach Ende Februar 2021 stattfand, wurde die erste Etappe der Tiefbauarbeiten in Angriff genommen.

Mai 2021: Als erstes stehen umfangreiche Werkleitungsarbeiten für die Wasserversorgung und für das Fernwärmenetz an und danach werden die Entwässerungsschächte erstellt und Kabelschutzrohre der Elektroversorgung verlegt. Anschliessend werden die Werkleitungsgräben mit frostsicherem Material aufgefüllt und verdichtet. Mit dem verlegen der Randabschlüsse und dem Einbau der ersten beiden Belagsschichten wurde diese Etappe Ende April 2021 abgeschlossen und der Verkehr über die neu asphaltierte Fläche geleitet.

So entsteht Platz für die nächste Bauettappe auf der gegenüberliegenden Seite.


Lesen Sie auch unseren Bericht über die Intensivbauphase.